Besucht uns auch auf Facebook oder schaut euch die vielen Videos auf unserem Youtube-Kanal an!


 Herzlich willkommen

Hier findet Ihr alles Wissenswerte über unsere Sektion und noch vieles mehr. Wir versuchen das Angebot an unsere Vereinsmitglieder und Gäste immer attraktiv, informativ und aktuell zu gestalten. Solltet Ihr Anregungen, Neues, Wichtiges oder Interessantes haben, meldet Euch.
Ansprechpartner findet Ihr unter der Rubrik „Geschäftsstelle“.
Wir freuen uns auf Euren Besuch auf unserer Web-Seite und wünschen viel Spaß beim schauen und stöbern. 
Deutscher Alpenverein – Meiningen

 Komm mit auf Abenteuer

 

 Terminänderungen

  • Die Skifortbildungen finden nicht in Oberhof statt sondern in Schmiedefeld. Der Hang in Oberhof hat wegen des Liftbaus nicht offen.

Stand: 30.12.2017

 

 anstehende Termine

Hallo Sektionsmitglieder:
Bevorstehende Veranstaltungen findet ihr hier kurz und knapp. Ausführliche Informationen sind unter Termine nachzulesen.

  • Januar bis März
    Schneepatschentouren
  • 01.11.2018
    Neujahrsklettern im St.Veit Kletterturm
  • 24.01.2018
    Skiausbildung für Anfänger in Schmiedefeld
  • 21.01.2018
    Skiausbildung für Fortgeschrittene in Schmiedefeld
  • 25.01.2018
    Bergvagabunden
  • 05.02. bis 07.02.2018
    Kinderskikurs Anfänger
  • 07.02. bis 09.02.2018
    Kinderskikurs Fortgeschrittene
  • 03.03.2018
    Jahreshauptversammlung

Stand: 15.01.2018

 brandNEU

Hier ist ein kurzer Überblick was sich seit der letzten Aktualisierung auf unserer Homepage getan hat:

Stand: 15.01.2018

 

 Traut Euch ...

... ein Ehrenamt zu übernehmen!
Hallo liebe Vereinsmitglieder, und die die es noch werden wollen. In den letzten Jahren wurden viele neue Ausbilder bei uns herangezogen. Wer aktiv ist, wird vom DAV Meiningen unterstützt. Informationen und eine Übersicht zu Aus- und Weiter- bildungen des DAV findet ihr auf der Homepage des Dachverbandes:

www.alpenverein.de


 



 

15.01.2018 ...

Jugendvollversammlung

Termin: Do.1.2. 17.15 Uhr im St.Veit Climbingtower Sülzfeld

Kurzfristig ist noch ein wichtiger zusätzlicher Termin für unsere Jugend und Betreuer entstanden. Am 01.02.2018 findet die Jugendvollversammlung in Sülzfeld statt. Beginn ist 17:15 Uhr. Informationen erteilt unser Jugendreferent Markus Steffen und Jugendleiter André Wellner

Eingeladen sind:
- Alle Sektionsmitglieder zwischen 14 und 27 Jahren
- Leiter der Kinder- und Jugendgruppen der Sektion
- Jugendleiter der Sektion
- Sektionsvorstand

Vorläufige Tagesordnung
1. Begrüßung
2. Diskussion und Beschluss der jugendordnung
3. Wahlen
- Wahlvorschlag Jugendreferent und Stellvertreter
- Wahl des Jugendausschusses
- Deligiertenwahl Landes- bzw. Bundesjugendleitertag
4. sonstiges

 


15.01.2018 ...

Neuer Pavilion

Wie ein Weihnachtsgeschenk! Seit Ende letzten Jahres haben wir einen neuen Pavilion. Auf ihm sind unsere Rudolf Baumbach Hütte, der Kletterturm in Sülzfeld und die Neue Thüringer Hütte abgebildet. Wir danken der Stadt Meiningen für die Vereinsförderung und den vielen Spendern. Zum Neujahrsklettern in Sülzfeld am 01.01.2018, wurde der Pavilion standesgemäß eingeweiht.

 



04.01.2018 ...

Termine 2018

Alle Termine sind nun alle online und vorerst aktuell. Viel Spaß bei der Planung 2018.

Termine 2018

 


26.11.2017 ...

2018 – Das EXTRA – Sektionstour Julische Alpen / Slowenien!

Hallo Bergfreunde, die Sektion hat wieder geplant! Ziel Slowenien, direkt ins Herz des Triglav Nationalparks. Berge, Natur, Land und Leute, gemeinschaftliches Erleben – 5 Tage Berge und Sektionsleben pur. Von Mittwoch den 19.09.2018 bis Sonntag den 23.09.2018 geht’s direkt in den Triglav Nationalpark an den Wocheiner See (Bohinjsko jezero). Und damit auch alle Teilnehmer ihre Tageserlebnisse am Abend austauschen können sind wir gemeinsam im Hotel Jezero****, direkt am See, untergebracht. Hier ist Halb-Pension gebucht, wobei Schwimmbad und Fitnessraum im Preis inbegriffen sind. Frühstück und Abendessen gibt es als Büffet. Getränke (Wein, Bier, Saft, Wasser) sind beim Abendessen inklusive. Sauna und Massagen stehen ebenfalls zur Verfügung, diese zahlt man aber extra. Die Fahrt erfolgt gemeinsam im Reisebus des Unternehmens Rhönsegler aus Kaltennordheim. Dieser wird uns dann auch Vorort kostenfrei für Ausflügen zur Verfügung stehen. 

Der Reisepreis beläuft sich für die 5 Tage, gemäß Angebot, pro Teilnehmer im Doppelzimmer, auf 280,00 EUR / Einzelzimmer: 340,00 €.
(Anzahlung, bei Bestätigung der Anmeldung durch die Sektion: 150 EUR / Person)

Geplant ist ein Besuch des neuen Nationalparkzentrums in Trenta und wer möchte kann auch der Stadt Bled einen Besuch abstatten. Natürlich sind Wanderungen und Bergtouren aller Schwierigkeitsgrade, z.B. auf den Triglav (2 Tage), bis hin zu Kletterrouten und Klettersteig-Begehungen möglich. Ein Top Betätigungsfeld für unseren Jörg Rädel als FÜL Hochtouren und ausgebildeten Bergführer. Und wer Kajak fahren will, geht auch. Nachgedacht wird zurzeit über die Möglichkeit eine Box für Mountainbikes anzuhängen und unserem FÜL MTB Steffen Kropp damit die Möglichkeit der bergsportlichen Betätigung per Rad zu geben (die Anzahl der Bikes wird aber mit 5 bis max. 8 aus Platzgründen begrenzt sein). Es wird also für jeden etwas geboten, je nach Können, Lust und Laune – und natürlich nach Wetterlage .

50 Plätze stehen zur Verfügung, bis Ende Februar bleiben diese den Sektionsmitgliedern vorbehalten, danach werden die Restplätze nach zeitlicher Anmeldung frei vergeben.
 
Anmeldungen unter: info@dav-meiningen.de

Also auf geht’s, gemeinsam in die Julischen-Alpen, eine der landschaftlich schönsten Regionen der Ostalpen. Der Vorstand freut sich auf die Sektionstour und auf Euch.

 


12.11.2017 ...

3 Neue Diashows

Hallo ihr lieben,
Endlich sind ein paar Diashows von diesem Jahr online. Freut euch über Bilder von einer Bergtour und den Arbeitseinsätzen an unserern Vereinshütten in der Röhn und in den Hohen Tauern (Österreich). Und für alle die es noch nicht gesehen haben, das Album von einer tollen Mountainbiketour. Über einen Klick auf das untere Bild gelangt ihr zur Auswahl.

 



29.10.2017 ...

Arbeitseinsatz an der Rudolf-Baumbach-Hütte (Friedelshausen) Samstag 21.10.2017

Arbeitseinsätze an unserer Sektionshütte in der Rhön sind immer ein Erlebnis. 24 Sektionsmitglieder waren letzten Samstag bei Sonnenschein, stahlblauem Himmel und sehr guter Sicht auf die Kammlagen des Thüringer Waldes gekommen - und verabschiedeten sich nach getaner Arbeit am Nachmittag bei starkem Regen, Wind und einem kräftigen Wetterumschwung. Gefühlt hat an diesem Tag, nachmittags um 14:10 Uhr, der Winter begonnen, was dann in der warmen Hütte mit flackerndem Kaminofen und dem obligatorischen gemeinsamen Essen schon wieder als richtig schöne Zeit empfunden wurde. Die Winterfestmachung ist abgeschlossen, Hecken gestutzt, Gras noch mal gemäht, den außenstehend Grill-Kamin komplettsaniert, 50 m Zaunanlage erneuert, ringsum aufgeräumt und die Hütte im Inneren wieder auf Hochglanz gebracht. Top gelaufen, der Tag! Ein Dank an alle ehrenamtlichen Helfer, welche bis aus dem Sonneberger Raum gekommen waren. Für unsere Hütte ist halt kein Weg zu weit. Die Gäste, welche auch im Winterhalbjahr unsere Hütte besuchen werden es uns danken.
Eine urige, gemütliche und ordentlich ausgestattet Hütte mit Schlafplätzen für ca. 20 Personen, einem 4.000 m² großen Grundstück nebst nagelneuem Spielplatz ist auch nicht überall zu finden. Die Sektion peilt dieses Jahr ca. 800 Übernachtungen an, für uns und die Rhön ein Erfolg.
Derweil wird natürlich schon wieder weiter geplant. Die Sanitäranlagen nebst der Heizungsanlage sollen in den kommenden Jahren komplett saniert werden. Duschen sollen für einen zeitgemäßen Komfort sorgen. In ersten Planungen beläuft sich der Investitionsbedarf auf ca. 70.000,00 EUR. Sieht wieder nach einem größeren Projekt für unsere Sektion aus. Da kann man nur sagen, die meist ehrenamtliche Arbeit geht wohl nie aus und die nächsten Arbeitseinsätze sind in Planung.

Wir wünschen allen Gästen unserer Hütte eine schöne Zeit und aktive Tage in der Thüringer Rhön.
Der Sektionsvorstand des DAV-Meiningen e.V.

 



02.10.2017 ...

Bergtour mal anders!

Südtirol hatte im September 2017 bereits 5 Tage Winter, wir waren dabei.

7 Bergsteiger der Alpenvereinssektion Meiningen waren Mitte September am Pfunderer-Höhenweg unterwegs. Eigentlich auf der Südseite der Alpen in Südtirol gelegen, sollten uns zu dieser Zeit ein paar sonnige Tourentage gelingen. Die Simile-Mahd-Alm, auf 2.011 m, war erster Anlaufpunkt und zum Bilder machen bei einen ordentlichen Wetterumschwung einmalig. Frühs dann, beste Schneebedingungen. Es folgte der Übergang zur Brixener-Hütte (2.282 m). Bei höchst winterlichen Bedingungen, Ski und Rodeln gut, ging‘s über das 2.618 m hohe Senges-Jöchl, am Wilden See (2.532 m) und der Labesebenalm (2.138 m) vorbei zu besagter Brixner-Hütte.
Ab hier war dann war allerdings Schluss mit Lustig. Keine Sicht, keine Markierungen, starker Wind der schnell auskühlt, Schnee und Eis auf den teils versicherten Übergängen – prima Expeditionsbedingungen. Trotz Steigeisen, Gurten und Seil, die Gruppe war sich schnell einig, Verlaufen oder gar Unfälle sollte man in diesen Höhen, weit ab der nächsten Hütten und zudem meist ohne Handyempfang, tunlichst vermeiden. Sind ja nächstes Jahr auch noch da, die Berge und Gipfel und Hütten. Die Wilde Kreuzspitze mit ihren 3.133 m muss also noch auf uns warten. Genauso wie die 2016 neu errichtete Edelrauthütte auf 2.551 m, welche in einer 8 – 10 Stunden Bergtour zu erreichen gewesen wäre. Von hier sollte es eigentlich in weiteren 7 Stunden noch auf die Tiefrastenhütte (2.312 m) und nach Terenten im Pustertal gehen – sei‘s drum.
Aber, es geht natürlich immer was, halt eine Stufe tiefer. Über die Walderjochalm (2.155 m) kann man ja auch zum Schutzhaus Wieserhütte (1.850 m) gelangen. Nach 6 Stunden auf und ab und der illegalen Nutzung von einheimischen Jägersteigen quer durch einen steilen Bergwald sind wir dann auch, um viele Erfahrungen bei der Weg Suche reicher, dort angekommen. Nach einem gemütlichen Hüttenabend, draußen leichter Schneefall, ging‘s dann am nächsten Morgen nochmal über das 2.259 m hohe Falzerer-Joch bis in die Gemeinde Pfunders. Da konnte selbst die Wirtin vom Berggasthof Brugger (1.145 m) nur sagen, Respekt!
Und wen man so zurückblickt, wir haben auf der ganzen Tour keine weiteren Bergsteiger getroffen und auf den Hütten waren wir mit den einheimischen Hüttenwirten immer unter uns. Entweder ist dies eine wirklich ruhige Gegend oder das Wetter hat auf andere noch grauslicher gewirkt. Auf der Heimfahrt schüttete es dann noch bis weit hinter München wie aus Eimern aber die Gruppe war sich einig, eine außergewöhnliche Tour mit prima Leuten! Wäre schade gewesen sie nicht gemacht zu haben.

Berg-Heil und bis zum nächsten Mal, Gunter.

 



17.09.2017 ...

Mountainbike im Dreiländereck

Schweiz, Italien und Österreich, alle Länder bieten hervorragende Möglichkeiten zum Biken. Warum nicht alle miteinander verbinden? Das haben ein Kumpel und ich Anfang September getan. Ursprünglich als DAV Tour ausgeschrieben, hat sich niemand weiter getraut mitzukommen, obwohl der Schwierigkeitsgrad ganz auf die Teilnehmer hätte abgestimmt werden können. Nunja, das hat für einen hohen Leistungsfaktor bei uns geführt. Mit dem T4 Bus von meinem Kumpel Alex sind wir Freitag Abend Richtung Latsch aufgebrochen. Da wir nur zu zweit waren und mit dem Van eine Schlafmöglichkeit hatten, erlaubten wir uns eine größtmögliche Flexibilität. Wir fuhren dem guten Wetter hinterher. Somit verschlug es uns die ersten zwei Tage nach Latsch im Vinschgau, was zu den trockensten Tälern zählt. Die Entscheidung war gut. Während es in Livignio, unser Hauptzielort, gerade regnete und schneite, hatten wir nur leichten Regen, bis hin zu Sonnenschein. Nach Latsch fuhren wir am Sonntag Abend weiter nach Livignio, wo wir abwechselnd im Bikepark waren und Tagestouren machten. Freitag verschlug es uns nach Servaus in den Bikepark, wo wir am Abend noch drei Bekannte in Nauders trafen um dort am Samstag den 3-Länder-Trail am Reschensee zu rocken. Ein paar Impressionen findet ihr HIER in der Diashow:

 



17.09.2017 ...

Großvenediger

Hier ein paar Impressionen von Jörg Rädel und seiner geführten Tour am 26. - 27. August 2017 auf den Großvenediger. Zu viert zum Gipfelglück!!

 



20.08.2017 ...

Bericht zur Wegebauwoche des Jugend DAV

Unsere Jugend vom DAV Meiningen war im Juli hoch effektiv und haben trotz widrigen Wetterbedingungen geholfen die Wege zur Neuen Thüringer Hütte aufgearbeitet. Einen Bericht von der Woche auf der Hütte findet ihr unter den Berichten der JDAV. HIER geht es direkt hin.

 

link outdoor





Besucher seit 05.01.2016:
hotslotscasino.com

 

SEKTION DES DEUTSCHEN ALPENVEREINS E.V. - Maßfelder Weg 9 - 98617 Meiningen - Tel: (03693)476066 - E-Mail: info@dav-meiningen.de - ©2013 DAV Sektion Meiningen